Band FotoDas Radiointerview zu 'CASH - A tribute to the man in black' Konzert im Biosphärenhaus am 30.09.2017 bei Antenne Pirmasens:

 


Die Classic-Rock Formation DOWNWIND existiert bereits seit dem Jahr 2000, nachdem das Vater-Sohn- Gespann Gerd und Mark Schlick zusammen mit Leadgitarrist Volker Pfeiffer zunächst als Trio starteten. Zahlreiche Konzerte im Südwesten Deutschlands, wie z.B. der Auftritt im Rahmen der WM-Meile 2006 in Kaiserslautern oder diverse Konzerte auf Stadt- und Weinfesten präsentierten eindrucksvoll die Publikumsnähe der Band sowie deren passende Songauswahl, ein Mix aus Rock-Klassikern der letzten 40 Jahre.

Nach einer kurzen Pause ist DOWNWIND nun wieder auf den Bühnen des Landes zu sehen, unter anderem mit einem Spezialprogramm, nämlich einer „Johnny Cash Tribute Night“. Unter dem Motto „DOWNWIND plays CASH – A Tribute to the Man in Black“ covert und interpretiert das Quintett Lieder der amerikanischen Country-Ikone Johnny Cash im so genannten Storyteller-Stil.
Neben der rein musikalischen Darbietung erhält das Publikum Hintergrund-informationen zu den einzelnen Songs, deren Entstehungsgeschichte sowie deren Intention. Dabei übernimmt Frontmann Mark Schlick die Gesangs- und Moderatorenrolle.

Unterstützt wird Sänger und Gitarrist Mark Schlick von seinem Vater Gerd Schlick an Gitarre und Gesang, Stephan Eberle an Bass und Chorgesang, Gründungsmitglied Volker Pfeiffer an der Sologitarre und Chorgesang sowie Drummer, Percussionist und Chorsänger Rainer Frantzen. Die weiblichen Gesangsparts von June Carter oder Roseanne Cash übernimmt die Countryrock-Sängerin Jenny Heumach. Aus dieser Zusammensetzung ergibt sich ein qualitativ hochwertiger Mix aus authentischem, originalgetreuem und trotzdem eigenständigen Sound mit CASH-typischen Stilmitteln.

Bei „DOWNWIND plays CASH“ schlägt die aus dem „Wasgauer Felsenland“ stammende Band die Brücke von den Anfängen des jungen, rebellischen Johnny Cash der 50er Jahre, bis hin zu seinen letzten musikalischen Hinterlassenschaften der „American Recordings“-Reihe der 2000er Jahre, die überwiegend durch spartanische Instrumentierung und tiefsinnige Lyrik geprägt waren. So startet der kurzweilige Abend mit Songs wie „Folsom prison blues“ oder „Walk the line“ und endet schließlich mit den Coverstücken „Personal Jesus“ - ursprünglich von Depeche Mode - und „Hurt“ von den Nine Inch Nails.

„DOWNWIND plays CASH – A Tribute to the Man in Black” stellt ein kulturelles Unterhaltungsprogramm der besonderen Art dar. Es huldigt in respektvoller Art und Weise dem einzigartigen Johnny Cash, der über Jahrzehnte hinweg Musiker der unterschiedlichsten Stilrichtungen geprägt und beeinflusst hat.
Dabei verliert die Band DOWNWIND nie die eigene Authentizität und bleibt sich und ihrem Stile treu.

Wer mehr über DOWNWIND und das CASH-Spezialprogramm erfahren möchte, kann dies im Internet unter www.downwind-band.de oder auf der Facebook-Seite von DOWNWIND (@downwindband) tun.


Booking- und Kontaktadresse:
DOWNWIND
Mark Schlick
Rumbergring 19
66969 Lemberg
Tel.: 06331-2890670
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.downwind-band.de

Das nächste Cash Event findet am 30.09.2017 in Fischbach bei Dahn im Biosphärenhaus statt. Dieses mal ist die Besucherzahl auf 300 Zuschauer limitiert, es heißt also schnell sein!

Die Vorverkaufsstellen findet Ihr hier:

Café Kunstgenuss | Pirmasens

Reisebüro Satter | Pirmasens

aktiv Reisebüro | Hauenstein

aktiv Reisebüro | Dahn

Biosphärenhaus Pfälzerwald | Fischbach bei Dahn

Ela's Lädel | Fischbach bei Dahn